Die Massage

Die Massage

Die Massage gilt als die älteste physiotherapeutische Behandlungsform und entwickelte sich über Jahrhunderte in vielen Kulturkreisen auf verschiedene Art und Weise. Jeder kennt diese Situation: instinktiv reibt man mit den Händen über eine schmerzende Stelle und versucht, durch Druck oder Reibung den Schmerz zu mildern.

Ganzheitliche Massage nutzt man wirksam zur

  • besseren Durchblutung
  • Entspannung und Dehnung der Muskulatur beispielsweise bei akuter oder chronischer Belastung durch einseitige Tätigkeit (Arbeit am Computer)
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Lösung von Abwehrspannung
  • Schmerzlinderung
  • und vieles mehr.

Da wir Körper und Seele als Ganzes betrachten, dient die Massage genauso zur

  • Verarbeitung von Alltagsbeschwerden
  • Stressbewältigung
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung

Oberstes Ziel einer ganzheitlichen Massage ist also das Schaffen einer körperlichen und seelischen Entspannung, eines Wohlgefühls.